Junges TuS-Trio überzeugt in Putzbrunn

Janine Hanslick wird glänzende Dritte und Ronja Brüchert Fünfte (10.10.21)

Gleich drei Spielerinnen aus unserem Kader hatten sich für das bayerische Ranglistenturnier der Tischtennis-Frauen in Putzbrunn qualifiziert. Sie stellten damit das größte und zugleich eines der stärksten Kontingente im Feld der fünfzehn Starterinnen. Diese ermittelten in zwei Gruppen jede gegen jede die Finalistinnen. Diese Gruppenphase überstanden Janine Hanslick überraschend als ungeschlagene Erste der Gruppe 2,  in der die weiter verbesserte Ronja Brüchert Dritte wurde, und Steffi Felbermeier als Vierte der parallelen Gruppe 1. Tags darauf ging es dann in der Endrunde um die Plätze eins bis acht. Steffi Felbermeier, die diesmal nicht zu ihrer Bestform fand, kam auf Rang acht im Kreis der fünfzehn Starterinnen. Nahe ihrem oberen Limit agierte hingegen Ronja Brüchert, die wie zuletzt in der Regionalliga mutig und selbstbewusst aufspielte und mit einem ausgezeichneten fünften Platz belohnt wurde. Als nervenstarke und auch technisch überzeugende Turnierspielerin erwies sich einmal mehr Janine Hanslick. Sie kam hinter der Überraschungssiegerin Koharu Itagaki vom TSV Bad Königshofen und der zum engsten Favoritenkreis zählenden Milena Burandt von der DJK Landshut auf einen glänzenden dritten Platz. In dieser Form ist ihr auch in den ausstehenden schweren Auswärtsspielen der dritten Bundesliga am Wochenende in Württemberg einiges zuzutrauen. Am Samstag um 14 Uhr gastiert unser Bundesligateam beim VfL Sindelfingen und am Sonntag um 13.30 Uhr bei der DJK Sportbund Stuttgart.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.