Zum Inhalt springen

Florian Bergmeier wird mit 13 Jahren Zweiter beim U 19 (01.05.22)

Ein  großes Talent macht weiterhin seinen Weg beim TuS: Florian Bergmeier startete bei der oberbayerischen Einzelmeisterschaft der Altersgruppe U 19 in Moorenweis – und das wenige Tage nach seinem dreizehnten Geburtstag. Und Florian wurde in einem spannenden Turnier glänzender Zweiter. Der junge Grafrather zeigte dabei eindrucksvoll, dass er seinem Ziel, in der bayerischen Spitzenklasse seiner Altersgruppe mitzumischen, bereits recht nahe ist.

Florian startete in der Vorrundengruppe mit klaren Siegen über die beiden Gilchinger Elias Dietle und Erik Pregla sowie Laurin Schindelmann vom TSV Gräfelfing. Nur beim knappen 3:2 gegen Felix Bulitta vom TSV Weilheim musste sich das TuS-Talent strecken. Damit erreichte der Gymnasiast aus St.Ottilien mühelos die Endrunde um die Spitzenplätze. Hier ging es knapp her und Florian als sehr junger und folglich körperlich stark geforderter Spieler wurde konditionell alles abverlangt. Niederlagen kassierte Florian im weiteren Verlauf des anstrengenden Turniers nur gegen den Turniersieger Christian Widder vom TSV Weilheim, gegen den er sich aber ebenso wie gegen Mario Michalsky vom SV Esting erst im fünften Satz knapp geschlagen gab, sowie deutlicher mit 1:3 gegen Peter Nagy-Horvath. Dennoch reichte es in der Endabrechnung für Rang zwei für die große Nachwuchshoffnung des TuS. Florian zeigte nicht zum ersten Mal, dass er zwar Respekt, aber keine Angst vor deutlich älteren und erfahreneren Spielern hat. Seine herausragende Schlagtechnik soll er in der kommenden Saison auch in den Männerteams des TuS beweisen.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.